Schutz, Schönheit, Werterhalt: Das gehört bestens bedacht!

Dachziegel und Dachsteine – die klassischen Varianten einer Dachdeckung in unserem Land. Dank moderner Baustofftechnik gibt es sie in einer Fülle von Form- und Farbvarianten. Mit innovativen Oberflächen, die z. B. Regen und damit Schadstoffe aus der Luft einfach abperlen lassen. Witterungsbeständig und farbecht sind sie alle, bieten Schutz für viele Jahrzehnte. Für welches „Top-Model“ auf Ihrem neuen Dach entscheiden Sie sich? Freuen Sie sich auf das Vergnügen der Auswahl – bei Ihrem Eurobaustoff Fachhändler.

Dachziegelwerke Nelskamp GmbH

Dachziegel strahlen Wärme aus

Dachziegel werden aus Ton hergestellt, einem seit Jahrtausenden bewährten Baustoff. Das Material wird bei ca. 1.000° C gebrannt und verleiht Häusern den bekannten und geschätzten gemütlich-warmen Look. Eine Dacheindeckung aus Ziegeln strahlt immer Natürlichkeit und Geborgenheit aus. Außerdem gilt: Dachziegel ergeben preiswerte, dabei äußerst robuste Dachdeckungen.

Ein Ziegeldach putzt sich heraus

Erstaunlich, was moderne Baustofftechnik heute möglich macht! Zum Beispiel Dächer, die lebenslang blitzsauber bleiben. Das Geheimnis liegt in der Oberfläche der Ziegel, die fast keine Poren mehr aufweisen. So finden Algen, Flechten und Schmutzpartikel keinen Halt und werden vom Regen einfach abgewaschen.

Sanierungsziegel: neue Schönheit auf altem Haus

Sie renovieren ein Baudenkmal? Auch dann sollten Sie an eine Neueindeckung mit Tondachziegeln denken. Oft wird sie vom Denkmalschutz sogar angeordnet. Lösung: spezielle, nach alten Vorbildern gestaltete moderne Dachziegel. Es gibt sie in vielen Formen, Farben und Größen. Beispiel: der kleinformatige Hohlfalz-Ziegel mit hoch liegenden Kopf- und Längsfalzen – ideal für Dächer historischer Gebäude.

Große Dachfläche in Ziegel? So geht's!

Großes Dach und Lust auf eine historisch anmutende Eindeckung? Großflächen-Dachziegel sind die Lösung. Mit knapp 6 Stück pro qm sehen Sie hier den größten Ziegel der Welt – eine stilvolle Alternative zu Dacheindeckungen aus Faserzement oder Bitumen-Wellplatten.

Der Zauber südländischer Architektur

Ziegeldächer rund ums Mittelmeer bestechen durch ihr charakteristisches, rustikales Flair. Mit ihrem harmonischen Farbspiel aus hellen und dunkleren Tönen ziehen die weit auskragenden Dächer sofort alle Blicke auf sich. Genau diese sanften Kontraste aus warmen, sonnigen Farben sind es, die den natürlichen Charme südländischer Dächer ausmachen.

Mediterran, robust und dämmstark

Die geringe Dachneigung ist bei mediterraner Architektur wichtig. Bei der vorwiegend zweigeschossigen, mediterranen Bauweise erzwingt die Vorgabe der maximalen Firsthöhe relativ flach geneigte Dächer. Die gute Verfalzung ermöglicht in solchen Fällen besonders regensichere Dächer. In Kombination mit einer kompletten Aufsparrendämmlösung entsteht ein Dach, das mediterran und südlich wirkt und dabei unseren regionalen Anforderungen an eine gedämmte und energieeffiziente Bauweise voll entspricht.

Dachsteine dämmen sogar den Schall

Dachsteine werden aus Beton hergestellt, der bei ca. 60° C aushärtet. Beton auf dem Dach überzeugt nicht nur durch seine Festigkeit und Witterungsbeständigkeit, sondern auch durch zusätzlich schalldämmende Eigenschaften. Dachsteine können den Schall um einige Dezibel (dB) besser als Dachziegel reduzieren. Sie eignen sich daher ideal zur Renovierung von Dächern an viel befahrenen Straßen oder z. B. in Flughafennähe.

Genaue Form = schnelle Verlegung

Dachsteine trotzen bekanntlich schwierigsten Wetterbedingungen, wie Hagel und Sturm. Kaum zu glauben: Sie werden im Laufe ihres Lebens immer fester! Dachsteine sind zudem sehr formgenau – moderne Produktionsverfahren machen dies möglich. Der Vorteil: Dachsteine lassen sich schnell und komfortabel vom Dachhandwerker verlegen, das spart Zeit und Geld.

Dachsteine als Klimaanlage

Die neuesten Dachstein-Entwicklungen kombinieren bewährte Eigenschaften mit innovativen Funktionen. In die Oberfläche des Dachstein-Körpers integrierte Pigmente reflektieren bis zu 300 % mehr Infrarotstrahlen als herkömmliche Dachziegel oder Dachsteine. Folge: Das Dach heizt sich weniger auf und reduziert die Erwärmung der Umgebungsluft. Auf der Unterseite der Deckung entsteht ein Temperaturunterschied von bis zu 10 °C – zum Vorteil des Wohnraumklimas unterm Dach.

Saubermann Dachstein

Noch eine Idee: Dachsteine mit spezieller Klima-Oberfläche. Sie filtern Schadstoffe aus der Luft und wandeln sie in unbedenkliche Substanzen um. Dafür sorgt Titandioxid. Es arbeitet wie ein Katalysator, funktioniert also ein Dachleben lang, da sich ein Katalysator nicht verbraucht. Den Rest erledigt der Regen: Er spült die ungefährlichen Stoffe einfach vom Dach herunter.

Ökologie beginnt oben am Haus

Dachsteine punkten auch mit Umweltvorteilen. Das Freiburger Öko-Institut e.V. hat herausgefunden, dass ein mit Dachsteinen gedecktes Dach in der Herstellung nur halb soviel Treibhausgase verursacht wie ein gleich großes Dach aus Dachziegeln. Das liegt am Energieaufwand des Produktionsprozesses, der beim Dachstein um 30 % niedriger liegt als bei Dachziegeln.

Dächer bekennen Farbe

Dachsteine auf Betonbasis haben Klassikerstatus auf Deutschlands Dächern erreicht. Ihre zeitlosen Profile erzeugen harmonische Flächenbilder, die zu jedem Haustyp passen. Die Dachsteine sind durchgefärbt und in vielen Colorationen erhältlich, darunter Schwarz, Dunkelgrau und -braun, Klassik- und Ziegelrot sowie Zinkgrau. Spezielle Beschichtungen erhalten die Leuchtkraft der Farben über Jahrzehnte und sorgen dafür, dass die Dachsteine lange sauber bleiben.

Lassen Sie doch mal alle Dachsteine gerade sein!

Schlicht und elegant, für großzügige, moderne Flächenbilder auf dem Dach: Dachsteine in geradem Design verändern unseren Blick auf Dächer im Bestand. Und das auch farblich, denn diese Steine sind in Farben zwischen Rot und glänzendem Schwarz erhältlich. Eine spezielle Beschichtung erhält die Leuchtkraft über Jahrzehnte.